Neosteel Produkte

Referenzen aus Europa

Verfasser: Neosteel bekannt

Quelle: Kunden-e-mail, Februar 2000

Titel: Erste Schritte II

Sehr geehrte Frau Mende,
Sehr geehrter Herr Mende,

seit nun mehr fast einem Jahr ist der Neosteel-Total-Keuschheitsgürtel mein ständiger Begleiter geworden. Meine Erfahrungen, auch mit den, nun meinen Keuschheitsgürtel gelegentlich ergänzenden Schenkelbänder, möchten wir Ihnen abermals für Ihre Referenzseite zur Verfügung stellen.

Erste Schritte II

Etwas, was mir die erste Anprobe des Keuschheitsgürtels seinerzeit vermittelte, ist eingetroffen. Die Formgebung des Keuschheitsgürtels sichert nicht nur meine Unzugänglichkeit, nein, viel mehr, sie lässt mich in jedem Moment auf unterschiedlichste Weise die stete Präsens und das Recht meines Meisters, beliebig über mich verfügen zu können, spüren.

Neben der ständigen Schlüsselgewalt für das sekundäre Analschild, welche u.E. für eine gesunderhaltende Hygiene bei längeren Tragezeiten erforderlich ist, ist die richtige, konsequente Pflege zur Routine geworden. Wie wichtig Zeit, das richtige Pflegemittel ist und man den Keuschheitsgürtel bei Reinigung nicht gleich auskochen soll, hat mir die im Oktober notwendige Erneuerung des gelösten und aufgequollenen Neoprenprofils gezeigt. Das neue Silikonprofil fühlt sich für mich noch besser auf der Haut an und hält immer noch tadellos.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, Meister P., für Ihre Fürsorge und Ihre Geduld bedanken, die Sie mir während der langen Eingewöhnungsphase und auch heute noch, bei gegebenen Umständen gewähren.

Es ist mit Sicherheit ein Grund, warum ich heute in der Lage bin/wäre, den Keuschheitsgürtel ohne grössere Probleme über einen längeren Zeitraum zu tragen. Es steht mir eigentlich nicht zu und daher unter Vorbehalt, erfahre und spüre ich jedoch, dass meinem Meister nicht daran gelegen ist, einen Eintrag ins Guinessbuch zu erwirken. Im Gegenteil, viel zu sehr liebt Er es die Gefühlswelt seiner Sklavin gewaltig auf den Kopf zu stellen, im dem er meinen Gehorsam prüft und die vielfältigen Möglichkeiten des Keuschheitsgürtels nutzt oder ihn mir gar unerwartet entzieht...

So ergab sich auch die Erweiterung meines Keuschheitsgürtels durch passende Schenkelbänder und während es meinen Meister freute zu hören, dass das Ehepaar Mende sich in der Lage sah, diese zu fertigen, wurde mir doch anders. Was sich dann relativ einfach anliess, entwickelte sich zudem unerwartet zu interessanten Erfahrungen mit der Alltagstauglichkeit von Schenkelbändern.

Nach sorgfältigen Messungen wurden sie in gewohnter kompetenter Weise und Qualität gefertigt. Alltagstauglichkeit jedoch setzt voraus, dass die Bänder die Blutzirkulation in den Beinen nicht all zu sehr behindert, d.h. die Bänder müssen eng, aber nicht zu eng anliegen. Das haben wir erreicht, worauf wir aber nicht vorbereitet waren, war, dass die Bänder je nach häufiger aktiver Bewegung (z.b. Bücken = die Ketten hängen durch) nach innen beginnen weg zu kippen und zu rutschen, da sie ja nur durch die äusseren Ketten gehalten werden. Ein weiterer Termin bei Mendes vor Ort war fällig, eine mögliche Lösung diskutiert, eine vorerst einfache Lösung gewählt. Wie sie auf dem Bild sehen, läuft vom Ring des sekundären Vaginalschildes ein Stück Kette, die sich dann teilt und deren Enden mit den Innenringen der Schenkelbänder verbunden sind. Sie bewirkt den notwendigen Gegenzug. Was die zusätzlich montierte Distanzstange bewirkt, können Sie sich vorstellen...nun ja....vielleicht deutet sie auf ein Verfehlen meinerseits....

Leider hat sich durch diese Lösung der Geräuschpegel erheblich erhöht, aber auch das werden wir im Laufe der Zeit noch lösen. Und nach soviel Technik noch ein abschliessender Gedanke:

Was sich mit so vielen Ängsten und Befürchtungen anliess, ist für mich doch eine wunderschöne Begleitung geworden. Es ist beileibe nicht immer leicht, aber die Erfahrung, dass kein Stahl der Welt mich hindern konnte, nur durch die Worte meines Meisters, zu erleben, was jeden Menschen in ein anderes Universum führt, ist es wert....

MP - in Liebe und Dankbarkeit

m.

PS. Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass ich auf obige Zeilen mein Urheberrecht wahre, eine andersweitige Veröffentlichung meiner schriftlichen Erlaubnis unterliegt. Das dieses auch für das durch meinen Meister beigefügte Bild gilt, versteht sich von selbst.

Copyright Neosteel 2000

weitere Referenzen

Link zu Neosteels Keuschheitsgürtel-Seite

info@neosteel.de

Page released April 02, 2000